#candy_mysterio – Die intime Öffentlichkeit

Vernissage Freitag, 22. November, 18 bis 22 Uhr

Am kommenden Wochenende zeigt das Kino Roland die Gruppenausstellung #candy_mysterio – Die intime Öffentlichkeit mit elf Zürcher Kunstschaffenden.

Die Ausstellung basiert auf der reinen Möglichkeit, das ehemalige Erotik-Kino an der Langstrasse für eine Ausstellung nutzen zu dürfen. 

Der Porno-Kino-Betrieb der letzten 40 Jahre verschaffte dem Kino Roland eine flimmernde Aura. Es ist ein Ort der Reize. Es schürt Neugier, verheisst Lust, befriedigt Bedürfnisse, weckt Scham, wirkt abstossend. Doch die Geschichte des Rolands ist verknüpft mit der sexuellen Befreiung der 1960er und 70er-Jahre. Welche Hand in Hand ging mit der Befreiung von autoritären Strukturen, die heute vielen Kunstschaffenden und sämtlichen Geschlechtern zugute kommt. 

Somit gibt das «Roland» #candy_mysterio den Rahmen. Die Künstlerin Eva Kurz kuratierte darin eine Ausstellung mit eben den Inhalten, die auch das Kino Roland thematisiert: Bedürfnis, Trieb, Intimität, Identität und Gesellschaft.

Ana Hofmann zeigt eine Arbeit, die sie 2015 bereits in der Kunsthalle Zürich installiert hatte: The Holy Pump – im Video ein Bodybuilder beim Posieren vor dem Spiegel, ein schweisstreibendes Muskelspiel. Hintergrund der Arbeit ist die emotionale Beschäftigung mit der Körperoptimierung dieser Hochleistungssportler. Andere Kunstschaffende machten sich die Möglichkeit, in diesem ungewohnten Raum ausstellen zu können, zu Nutzen: Die Filmemacherin Elodie Pong kann so eine ältere Arbeit zeigen – Butterfly Stroke (Side A & B, 1994 – 2000) – die ihr persönlich viel bedeutet, jedoch bis heute noch recht unbekannt geblieben ist. Das Subjekt der Arbeit assoziiert die Künstlerin mit dem Kampf, die Geschichte eben dieses Raumes – und Ähnlichen – zurückzugewinnen.

Kunstschaffende:

Zoë Corleone, Diel + Affentranger, Désirée Good, Ana Hofmann, Eva Kurz, Elodie Pong, Tanja Roscic, Jenny Rova, Veronika Spierenburg, Caroline Stirnemann

Programm:

Vernissage – Freitag, 22. November, 18 bis 22 Uhr

Führung mit Kunsthistorikerin Patricia Bianchi – Samstag, 23. November, 17 Uhr
Talk mit den Kunstschaffenden in entspannter Runde und Bloody-Mary-Spezial – Sonntag, 24. November, 16 Uhr
Konzert von HARI & LUTZ – Sonntag, 24. November, 18 Uhr

Öffnungszeiten:

Freitag, 22. November, 18 bis 22 Uhr
Samstag, 23. November, 15 bis 22 Uhr
Sonntag, 24 November, 14 Uhr bis Konzertende um etwa 19 Uhr

Während den gesamten Öffnungszeiten gibt es im Kino Barbetrieb. Der Eintritt ist frei, die Getränkeeinnahmen dienen zur Kostendeckung.

Kino Roland

Langstrasse 111

8004 Zürich

www.kinoroland.ch

-- 
#candy_mysterio
group show
22. - 24. November 2019
Kino Roland
Langstrasse 111
8004 Zürich

ausstellung, candy_mysterio, exhibition, Kino Roland

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.